29.09.2013 - Jahresabschlußfahrt

09:00 Uhr – strahlender Sonnenschein -  4 Motorrad- und 6 Rollerfahrer- so ging der Start in Westerrönfeld los. Ziel war der Dithmarschenring – eine Speedwaybahn- in Albersdorf.
Hier wurden wir schon von Jens (der im Vorstand tätig ist) sowie Fahrer und Trainer erwartet. Beim Anblick der Speedwaymaschinen tauchten zwangsläufig eine Menge Fragen auf, die alle erschöpfend beantwortet wurden, z.B. die Reifen sind das Wichtigste beim Start und werden nach 3 Starts gewechselt, die Motoren drehen mittlerweile bis 15000 Umdrehungen und das erfordert Spezialketten, die auch laufend geschmiert werden müssen, da sie fast glühen. Eine Vielzahl von Ketten und Kettenrädern werden darüber hinaus benötigt, je nach Bahn. Dazu kommt, dass die Motoren  kurzlebig sind, ergo ganz billig ist dieser Sport nicht. Was für eine Kraft zur Beherrschung dieser Maschinen gehört, wurde uns bei mehreren Demoläufen gezeigt. Volle Hochachtung! Und die Frauen der Speedwayfahrer luden uns anschließend zu leckeren selbstgebackenen Kuchen und Kaffee ein. Für alles nochmal herzlichen Dank.
Von hier aus übernahm nun Heinkelfreund Gerd die Führung: Da er hier zu Hause ist, hatte er eine schöne Strecke ausgesucht, die uns durch den Meldorfer Speicherkoog, ein Naturschutzgebiet welches erst 1989 eingedeicht wurde, führte. Halt für eine Besichtigung machten wir am Meldorfer Sportboothafen. Das Wasserspeicherbecken im Vorfeld ist der ideale Tummelplatz für die Surfer, die auch heute auf dem Wasser waren. Kommentar einiger Teilnehmer: „In dieser Ecke war ich noch nie“. Weiter ging die Fahrt dann am Wasser entlang nach Büsum zum „Fischfassen“ in der Barkasse am Hafen.
Die Rückfahrt führte dann über Heide, Ostrohe (Zweiradmuseum Thede), Erfde nach Hohn. Hier haben wir den Tag bei Kaffee und Kuchen im Cafe Rosengarten ausklingen lassen.
Es war wieder mal eine gelungene Jahresabschlussfahrt und der Tacho zeigte 200 Km mehr an.